Minister weiht neues Flüchtlingslager auf Samos ein

Migrationsminister Notis Mitarakis hat am Samstag in Vati auf der Insel Samos ein neues geschlossenes (Gefängnis-)Lager für Migranten eröffnet. In wenigen Monaten sollen ähnliche Einrichtungen auf Kos und Leros und 2022 auf Chios und Lesbos eröffnet werden.

Die neue Struktur für Migranten auf Samos bietet Platz für 3.000 Menschen. „Samos gewinnt jetzt seine Ruhe zurück und lässt die beschämenden Kulissen in Vati hinter sich“, sagte Mitarakis und merkte an, dass sich bei seinem ersten Besuch in den ursprünglichen Migrantenzentren in Vati rund 7.500 Menschen „angesammelt“ hätten.

„Ab Montag werden die restlichen 550 in ein neues Lager verlegt“, fügte der Minister hinzu.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure