Schweden: Neue Mutation des Omicron-Stammes entdeckt

In Schweden wurde im akademischen Labor der Stadt Uppsala eine Untervariante von Omicron entdeckt. Es ist bei drei Personen registriert und trägt den Namen BA.2, berichtete Upsala Nya Tidning gestern.

Bisher gibt es zu wenig Daten über die neue Mutation, um Vorhersagen zu treffen. Laborsprecher Mats Martinel sagt:

„Wir brauchen viel mehr Material, um zu verstehen, ob BA.2 mit der vorherigen Version konkurrieren kann.“

Er glaubt, dass es in Uppsala möglicherweise mehr Fälle von BA.2 gibt. Aufgrund der Tatsache, dass die neue Untervariante eine tiefere Sequenzierung erfordert, konnte sie bei einigen Infizierten einfach nicht nachgewiesen werden. Es ist noch zu früh, um zu sagen, wie gefährlich die neue Untervariante ist und ob sie sich schnell in Schweden ausbreiten wird. TASS.

.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure