Ukrainische Waisenkinder werden Bürger Russlands

Der russische Präsident Wladimir Putin hat ein Dekret unterzeichnet, das es Waisenkindern erleichtert, die russische Staatsbürgerschaft zu erlangen, auch in den besetzten Gebieten.

Das Dokument sagt HOCHdass Waisen sowie ohne elterliche Fürsorge gelassene und erwerbsunfähige Personen mit ukrainischer Staatsbürgerschaft in einem vereinfachten Verfahren Staatsbürger Russlands werden können. Organisationen, in denen sich Kinder oder Erziehungsberechtigte in den Gebieten der vorübergehend besetzten Gebiete Donezk, Luhansk, Saporischschja und Cherson befinden, haben das Recht, die russische Staatsbürgerschaft für sie zu fordern. Folgende Personen können sich bewerben:

  1. Der Vormund des Kindes oder sein Treuhänder, die Bürger der Russischen Föderation, der Ukraine oder Einwohner der besetzten Gebiete der Gebiete Donezk und Luhansk sind. Ausnahme: Vorläufig bestellter Vormund auf allgemeinen Antrag der Eltern, da diese vorübergehend ihren Aufgaben nicht nachkommen können.
  2. Leiter einer Organisation für Waisen und Kinder, die ohne elterliche Fürsorge zurückgelassen wurden und sich auf dem Gebiet der LVR-, DVR-, Zaporozhye- oder Cherson-Region befinden, wenn das Kind in einer solchen Organisation unter Aufsicht gestellt wird. Ausnahme: vorübergehende Unterbringung eines Kindes in einer solchen Einrichtung wegen Unfähigkeit, seine Pflichten als Eltern, Adoptiveltern oder Vormünder zu erfüllen.
  3. Der Leiter der Vormundschafts- und Vormundschaftsbehörde, der in Bezug auf das Kind „als Vormund oder Vormund handelt“.

Daran erinnern, dass der Präsident der Russischen Föderation früher ein Dekret über die vereinfachte Zulassung unterzeichnet hat zur russischen Staatsbürgerschaft Bürger der Ukraine. Ein Teil der Gebiete Cherson und Saporoschje steht unter russischer Besatzung. Ihre Einwohner können jetzt, falls gewünscht, die russische Staatsbürgerschaft in einem vereinfachten Verfahren erhalten. Das Dokument wird auf dem offiziellen Portal für Rechtsinformationen veröffentlicht. Das Dekret tritt am Tag seiner Unterzeichnung in Kraft.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure