Mehr als 1.000 Touristen kamen, um die Wachablösung des Präsidenten zu sehen

Eine Menschenmenge beobachtete mit Interesse die Zeremonie der Wachablösung der Evzonen, die sich am Denkmal des unbekannten Soldaten versammelt hatte. Reiseveranstalter „verkaufen“ einen spektakulären Auftritt als „Attraktion“.

Ausländische Touristen sowie einige Griechen, die die Hauptstadt an drei Feiertagen am 13., 14. und 15. August nicht verlassen hatten, verfolgten mit besonderer Aufmerksamkeit und Interesse die Wachablösung des Präsidenten am Syntagma. Menschenmassen standen vor dem Parlamentsgebäude Schlange, um dem Ritual der Wachablösung beizuwohnen. Mit Kameras, Fotoapparaten und Handys in den Händen konnten alle die feierliche Zeremonie festhalten. Insbesondere waren heute mindestens 1000 Touristen auf dem Platz anwesend.

Gleichzeitig waren die Straßen der Hauptstadt leer. Fast alle Einheimischen haben wie üblich die Stadt bereits verlassen, um sich auf den Inseln oder auf dem Land ein wenig auszuruhen und das „Sommerostern“ zu feiern.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure