30.01.2023

Athen Nachrichten

Nachrichten in deutscher Sprache aus Griechenland

Ankaras wachsender Appetit – "Gib mir einen Finger, beiße mir die Hand ab"

Der Appetit der Türkei wächst: Ankara hat seine Forderungen erhöht und besteht darauf, dass Schweden bereits 42 Menschen ausliefert.

Wie schreibt BB.LVhaben die türkischen Behörden die Liste der Personen erweitert, deren Auslieferung aus Schweden beantragt wird – zuvor waren es 33 Personen, jetzt sind es 42. Radio Schweden berichtete am Donnerstag:

„Nach vorliegenden Informationen fordert die Türkei die Auslieferung von mehr Menschen aus Schweden als bisher bekannt. Einer deutlichen Mehrheit von ihnen wird vorgeworfen, Organisationen anzugehören, die in der Türkei als terroristisch gelten.“

Vermutlich stehen nach Angaben des Radiosenders 16 Personen in Verbindung mit der in der Türkei verbotenen Arbeiterpartei Kurdistans (PKK), 12 Personen mit der in Ankara als terroristisch geltenden Gülen-Bewegung, sieben Personen mit linken Gruppierungen. Weitere sieben werden wegen verschiedener Straftaten wie Schmuggel angeklagt.

Bekanntlich ist eine der Hauptbedingungen für die Ratifizierung des Beitritts Schwedens zur NATO durch Ankara die Auslieferung von Personen, die von der Türkei des Terrorismus beschuldigt werden. Gleichzeitig verbot der schwedische Oberste Gerichtshof am Montag die Auslieferung von Bulent Kenesh, einem Journalisten, dem Ankara vorwirft, 2016 einen Putschversuch unternommen zu haben.

Schweden und Finnland unterzeichneten im Juni eine Absichtserklärung. Damals Mitglied der NATO Die Türkei stimmte zu das Veto aus ihren Anträgen auf Beitritt zum transatlantischen Sicherheitsbündnis entfernen. Beide Länder baten um Beitritt als Reaktion auf Russlands Krieg in der Ukraine. Die Türkei forderte jedoch zusätzliche Garantien für kurdische Kämpfer.

Das erste „Nein“ sagte im Mai der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan, als er erklärte: „Wir verfolgen derzeit die Entwicklungen in Bezug auf Schweden und Finnland, aber wir sind nicht positiv. Sie haben in der NATO Fehler im Fall Griechenlands gemacht die Vergangenheit „, seine früheren Regierungen, Sie kennen die Haltung Griechenlands gegenüber der Türkei. Wir wollen keinen Fehler machen. Die skandinavischen Länder sind wie Herbergen für Terrororganisationen.“



Source link