Ab 15. Juli neue Maßnahmen: Wer und was darf und wer nicht

Der Weg zu einem normalen Lebensrhythmus führt über die Impfung, nach Schaffung der Herdenimmunität.

Wenn dies bis gestern vielen theoretisch erschien, dann ist es nach den Erklärungen des Staatsministers Georgios Gerapetritis und des Entwicklungsministers Adonis Georgiadis in unsere Realität eingetreten und hat einen erheblichen Einfluss auf das soziale Leben der Bürger.

Tatsächlich basieren die verschiedenen Regeln, die ab dem 15. Juli in geschlossenen Räumen – Restaurants und Unterhaltungsstätten (Clubs, Konzertsäle usw.) gelten, auf der Einteilung in „saubere“ und „gemischte“ Unternehmen (geimpft und nicht).

Somit können diejenigen, die geimpft wurden, d.h. die meisten Bürger werden zu dem normalen Leben zurückkehren, das ihnen vorenthalten wurde, ohne von denen, die sich einer Impfung verweigern, als Geiseln gehalten zu werden.

Was gilt?
In geschlossenen Räumen, zusätzlich zu Unterhaltungszentren, d. h. in Restaurants, Cafés, Kinos und Theatern, wird eine Belegung von 85 % angewendet, in Theatern und Kinos wird die Verwendung einer Maske vorgeschrieben, und Minderjährige kommen mit einem Prüfungserklärung.

In Unterhaltungsbereichen im Freien beträgt die Auslastung 85 % und es ist keine Maske erforderlich, während in teilweise offenen und geschlossenen Unterhaltungszentren (Musikzentren, Clubs) die Auslastung 60 % erreicht.

In gemischten, teilweise geschlossenen Räumen beträgt die Auslastung 50 %. In Kinos wird eine Maskenpflicht bestehen, und diejenigen, die nicht geimpft wurden, benötigen einen neuen Schnelltest mit negativem Ergebnis.

In gemischten Erholungsgebieten im Freien mit einer gewissen Sitzplatzkapazität (ohne Stadien) beträgt die Auslastung 75 % für Bereiche mit weniger als 1.000 Sitzplätzen, 70 % für Bereiche mit weniger als 5.000 Sitzplätzen und 65 % für Bereiche mit weniger als 15.000 Plätzen . In allen Bereichen besteht Maskenpflicht.

Gemischte Veranstaltungsorte im Innen- und Außenbereich haben eine Auslastung von 25 %, und für Ungeimpfte ist ein vorheriges negatives Schnelltestergebnis erforderlich. Schließlich ist es den Ungeimpften untersagt, einige Bereiche (geschlossener Teil des Raumes) zu betreten.

Ankündigung von Maßnahmen in den kommenden Tagen
In den kommenden Tagen soll geklärt werden, was mit Räumen passiert, die Platz für mehr als 15.000 Personen bieten, da dies in den gestrigen Bestimmungen nicht vorgesehen war. Das vorherrschende Szenario geht von einer Auslastung von 60 % aus.

Eine Impfpflicht für Arbeitnehmer ist nicht vorgesehen
Auch eine Impfpflicht für Mitarbeiter in „sauberen“ Bereichen (für Geimpfte) ist nicht vorgesehen. Die zuständige Quelle stellte fest, dass dies teilweise von der Professionalität der Eigentümer abhängt, da diese sich entschieden haben, nur geimpfte Kunden aufzunehmen, indem sie ihr eigenes Personal einsetzen.

Gleichzeitig wird der Tatsache Rechnung getragen, dass die Mehrheit der Beschäftigten in Cafés und Restaurants junge Menschen sind, die möglicherweise keine Zeit hatten, Impfungen durchzuführen und einen längeren Zeithorizont zu erhalten. Es ist nicht ausgeschlossen, dass die Ausgabe bis zum 15. Juli überarbeitet und die entsprechende Bestimmung eingeführt wird.

Ohne Impfstoff – nirgendwo!

Die dritte Säule für den Aufbau eines öffentlichen Gesundheitsnetzes in Regionen, in denen ein hohes Maß an Konvergenz besteht oder in denen sich das Virus ausbreiten kann, ist Impfpflichtwie gestern von Herrn Gerapetritis nach der Sitzung des Ausschusses für Bioethik und Gesundheitsstrukturen angekündigt.

Auf dem Tisch der Regierung liegt den Angaben zufolge der Vorschlag, die Impfpflicht auf Wehrpflichtige sowie auf Sportler von Profi- und Amateurvereinen auszudehnen, über die noch keine Entscheidung getroffen wurde.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure

#wpdevar_comment_2 span,#wpdevar_comment_2 iframe{width:100% !important;} #wpdevar_comment_2 iframe{max-height: 100% !important;}