Einreisebeschränkungen in das Zentrum von Athen kehren ab dem 25. Oktober zurück

Die Rückgabe des Rings (Δακτύλιος) ab 25. Oktober in Athen wurde von den Behörden angekündigt.

Diese Maßnahme zielt darauf ab, die Verkehrsstaus im Zentrum von Athen zu reduzieren und somit die Luftverschmutzung sowohl in den meisten Teilen Athens als auch im Bereich seines Zentrums zu reduzieren.

So funktioniert der Ring (Δακτύλιος)
Je nach Größe des kleinen Rings sind von Montag bis Freitag nur private Pkw und private Lkw mit einem zulässigen Gesamtgewicht von bis zu 2,2 Tonnen erlaubt – innerhalb seiner Grenzen.

Spezifischer:

An geraden Terminen dürfen sich Pkw und Lkw mit einer Höchstmasse von bis zu 2,2 Tonnen mit den Nummernenden 0, 2, 4, 6 und 8 (d. h. geraden Nummern) im Ring bewegen. An ungeraden Kalendertagen sind private Pkw und private Lkw bis 2,2 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht erlaubt, deren Kennzeichen mit den Ziffern 1, 3, 5, 7 und 9 (also ungerade Zahlen) endet.

Was sind die Grenzen des Rings
Folgende Alleen und Straßen sind die Grenzen:

ας – Ζαχάρωφ – Μεσογείων – Φειδιππίδου – Μιχαλακοπούλου – Σπ. – Βρυάξιδος – μηττού – . – μβρ. αντζή – – αμοστέρνας – αιώς – Ιερά Οδός – Κωνσταντινουπόλεως – Αχιλλέως – Πλατεία Καραϊσκάκη – αρόλου – – 28ης Οκτωβρίου (Πατησίων) – Αλεξάνδρας.

Die Grenzen des kleinen Rings sind mit Sonderzeichen „D“ auf gelbem Grund gekennzeichnet, die sich an jeder Zufahrtsstraße zum Ring befinden.

Zu beachten ist, dass diese Verordnung (Δακτύλιος) jedes Jahr ab Oktober in Kraft tritt und im Juli des Folgejahres (für 2 Sommermonate + September) endet.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure