Forecaster-Notfallwarnung

Der nationale Wetterdienst warnt vor Verschlechterung des Wetters, indem er ein Notfallbulletin mit Wettervorhersagen herausgibt. Wo wird der Sturm treffen?

Meteorologen warnen, dass ab Dienstag, 22.02.2022, bis Donnerstag, 24.02.2022, Mittag, mit einer Verschlechterung des Wetters von Nordwesten nach Südosten zu rechnen ist, begleitet von Stürmen und Starkregen. Starke Regenfälle mit Gewittern werden vorübergehen:

Auf den Ionischen Inseln, in Epirus und Weststeria am Dienstag von morgens bis mittags. Im Westen des Peloponnes mittags und nachmittags am Dienstag. In Thessalien und Sporaden vom frühen Dienstagmorgen bis Mittwochmorgen. In West- und Zentralmakedonien von Dienstagnachmittag bis Mittwochfrühmorgen. In Thrakien und Ostmakedonien in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch. Im zentralen und nördlichen Teil von Euböa von Mittwochmorgen bis Mittag. Kykladen, Kreta und Dodekanes von Mittwochnachmittag bis Donnerstagnachmittag.

In Westmakedonien und im Hochland/Halbgebirge von Epirus, Zentralmakedonien und Thessalien wird von Dienstagnachmittag bis zum frühen Mittwochmorgen mit starkem, lokalem Schneefall gerechnet.

Starke Nordwinde wehen am Mittwoch im Ionischen Meer ab Tagesbeginn und in der Ägäis ab Mittag. Ihre Stärke erreicht 8 Punkte auf der Beaufort-Skala. Am Donnerstag werden sie im Ionischen Meer allmählich schwächer, und in der Ägäis werden sie an einigen Stellen 9 Punkte erreichen.

Die Temperatur werde am Mittwoch vor allem im Osten des Landes deutlich um 5-7 Grad sinken, warnt er newsbeast.gr.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure