Schweden und Finnland treten gemeinsam der NATO bei

Heute werden Stockholm und Helsinki am Sitz des Bündnisses in Brüssel gemeinsam ihre Kandidaturen für die Mitgliedschaft in der NATO vorstellen.

Die Entscheidung wurde gestern auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem finnischen Präsidenten Sauli Niinistö in Stockholm von der schwedischen Premierministerin Magdalena Andersson bekannt gegeben:

„Schweden und Finnland haben vereinbart, diesen gesamten Prozess Hand in Hand zu gehen, und morgen werden wir uns gemeinsam um die NATO-Mitgliedschaft bewerben. Das ist ein starkes Signal, dass wir in Zukunft vereint sein werden.“

Beide Länder wollen so schnell wie möglich die Schwelle zur Nato überschreiten. Am Dienstag sagte Sauli Niinistö bei seinem Besuch in Stockholm vor dem schwedischen Parlament, er sei optimistisch und hoffe, dass sowohl Finnland als auch Schweden die Unterstützung Ankaras gewinnen können, trotz Einwänden von ihrer Seite:

„Ich bin zuversichtlich, dass die Situation durch konstruktive Verhandlungen gelöst wird.“

Dmitri Medwedew, ehemaliger Präsident Russlands und langjähriger Verbündeter von Wladimir Putin, ehemals reagiert zu der Nachricht, dass Finnland und Schweden einem Nato-Beitritt noch näher stehen: „Der Konflikt könnte zu einem Atomkrieg eskalieren.“



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure