Boxen: Oleksandr Usyk besiegte Joshua, um die Schwergewichts-Titel zu behalten

In einem Rückkampf besiegte Oleksandr Usyk Joshua, um die Schwergewichts-Titel zu behalten.

In Saudi-Arabien, in Jeddah, fand ein Boxabend statt, in dessen Hauptkampf der Inhaber des WBA-Super-, IBF-, WBO- und IBO-Schwergewichtstitels, der 35-jährige Ukrainer Oleksandr Usyk, und der 32-jährige ehemalige Weltmeister -alten Briten Anthony Joshua kennengelernt.

Das Treffen dauerte 12 Runden und endete mit dem Sieg des ukrainischen Boxers durch eine separate Entscheidung der Richter: 113-115, 115-113, 116-112. Somit behielt Usyk die WBA Super-, IBF-, WBO- und IBO-Schwergewichts-Meisterschaftsgürtel.

Dies, informiert „Meisterschaft“, war ein Rückkampf herausragender Boxer. Im September letzten Jahres fand das erste Duell zwischen ihnen in Großbritannien statt, bei dem Oleksandr Usyk nach einstimmiger Entscheidung der Richter gewann.

In seiner Schlussrede sprach der Boxer über einen möglichen Kampf mit Tyson Fury:

„Er hat sich nicht zurückgezogen, er will boxen. Entweder ich boxe mit Tyson Fury oder ich boxe überhaupt nicht. Nur Gott weiß, ob ich ein Champion werde oder nicht. Gott sei Dank für alles. Ich möchte allen danken der für mich gebetet hat. Danke Gott für die Hilfe, er hat mir viel davon gegeben. Ich widme den Sieg der Ukraine, den Streitkräften der Ukraine, allen, die das Land verteidigen.“

Kampfvideo:



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure