Handschellen "Börsenmakler"das leichtgläubige Bürger ausgeraubt hat

Eine 37-jährige Frau wurde in Alexandria (Imathia) festgenommen und beschuldigt, von einem 52-jährigen Mann Geld erpresst zu haben, wie griechische Strafverfolgungsbehörden mitteilten. Nach Angaben der Polizei beschlagnahmte diese Person angeblich in betrügerischer Absicht den Betrag von 7.000 Euro, nachdem sie ihn von einem Mann erhalten hatte, als sie sich als „Börsenhändlerin“ vorstellte. Vier Monate lang […]

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure