Gier oder extreme Armut? 13 Tote in Kenia

Bei der Explosion eines Tankers im Westen Kenias kamen 13 Menschen ums Leben, Kinder werden wegen schwerer Verbrennungen in einem Krankenhaus behandelt.

Als gestern Abend ein Tanker auf einer Straße im Kreis Siaya kenterte, fing er Feuer und explodierte dann nach Polizeiangaben von Charles Tsatza, dreizehn Menschen kamen ums Leben:

„Wir haben an Ort und Stelle 12 Leichen gezählt. Eine weitere Person starb im Krankenhaus. Das Auto explodierte, als sie versuchten, das ausgelaufene Benzin aufzufangen.

Nachdem auf einer stark befahrenen Straße bei Malanga, 315 Kilometer nordwestlich von Nairobi, eine Zisterne umgekippt war, beeilten sich Menschen, das ausgelaufene Benzin aufzusammeln. Der Tankwagen fing jedoch Feuer und es kam zu einer Explosion. Der Polizist sagt:

„Viele werden wegen schwerer Verbrennungen behandelt, auch kleine Kinder.“





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure

#wpdevar_comment_2 span,#wpdevar_comment_2 iframe{width:100% !important;} #wpdevar_comment_2 iframe{max-height: 100% !important;}