Poseidonas Avenue: Überwachungskameras bereit, Verstöße aufzuzeichnen

Der Testbetrieb des ersten Systems zur Erkennung von Verkehrsverstößen (Überfahren einer roten Ampel) beginnt an der Poseidonos Avenue, da es sich um eine stark befahrene Autobahn handelt, auf der laut der regionalen Verkehrsleitzentrale und der griechischen Polizei vermehrt Verstöße zu verzeichnen sind.

Ein Pilotantrag für die Installation von Hardware und die Überwachung der Systeme wird kurz vor der Weiterleitung an die griechischen Strafverfolgungsbehörden zur Nutzung abgeschlossen.

Anlässlich des Starts des Plans sagte der Gouverneur der Region G. Patoulis: „Die ersten Kameras sind bereits in Betrieb und werden in den nächsten Tagen der griechischen Polizei zum Einsatz übergeben. Danach wird natürlich zunächst die notwendige technische Prüfung durch das Amt für städtische Infrastruktur der Region Attika durchgeführt. Verkehrssicherheit – über alles“.

Die Hauptursachen für Verkehrsunfälle:

Über Geschwindigkeit. Durchgang zur Umleitungsampel. Betrunken fahren. Unachtsamkeit des Fahrers. Nicht angeschnallt / ohne Helm fahren. Fahren auf der Gegenfahrbahn. Verwenden eines Mobiltelefons während der Fahrt. Verstoß gegen Verkehrszeichen.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure