Haschisch "bewacht" Russischer Präsident

Ein seltsames „Geschenk“ wurde von den Meereswellen an die Küste Libyens geworfen – Hunderte von Haschischpaketen mit dem Bild von Wladimir Putin.

Mehr als dreihundert (323) Päckchen Haschisch mit einem Gewicht von jeweils 250 Gramm wurden vom libyschen Drogenbekämpfungsdienst gefunden. Alle Packungen zeigten den russischen Präsidenten in formellem Anzug und Krawatte, berichtet AFP. Nach Angaben libyscher Polizeibeamter wurden die Drogen an den Strand in der Nähe von Al-Marz gespült.

Libysche Behörden entdecken zunehmend Medikamentenverpackungen mit seltsamen Bildern. Zum Beispiel vor zwei Tagen – das Logo einer französischen Luxusmarke.

Seit 2011, nach dem Sturz des Regimes von Muammar Gaddafi, werde die libysche Grenze „nachlässig“ bewacht, was zu einem deutlichen Anstieg des Alkohol- und Drogenhandels beigetragen habe. newsbreak.gr.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure