USA: 97 % der Kleinkinder haben Spuren von Nikotin an den Händen

Die schockierenden Ergebnisse einer Studie amerikanischer Wissenschaftler: Warum haben Kinder Spuren von Nikotin an den Händen?

Selbst bei Kindern, die in Nichtraucherfamilien leben, fanden die Wissenschaftler der Studie Spuren von Nikotin auf der Haut ihrer Hände. Es ist kein Geheimnis, dass Babys dazu neigen, alles zu „fühlen“ und dann ihr Gesicht oder ihren Mund zu berühren. Daher verursachte das entdeckte Nikotin den Forschern ernsthafte Besorgnis, da Kinder besonders anfällig dafür sind. Doch wie kommt es auf die Haut von Kindern, wenn im Haus niemand raucht? Es kann mehrere Gründe geben, erklären Wissenschaftler.

Das wissenschaftliche Experiment wurde von Forschern der San Diego State University und der University of Cincinnati durchgeführt. Die Ergebnisse werden in der medizinischen Fachzeitschrift JAMA Network veröffentlicht offen (VEREINIGTE STAATEN VON AMERIKA). Die Studie analysierte Daten von 504 Kindern unter 11 Jahren. 97 %(!) von ihnen hatten Nikotinspuren an den Händen, während 95 % in Nichtraucherfamilien lebten. Die Autoren der Studie stellen fest, dass bei Kindern aus einkommensschwachen Familien auffälligere Spuren von Nikotin gefunden wurden als bei Kleinkindern aus einkommensstarken Familien.

Die Wirkung von Nikotin, erklären die Wissenschaftler, kann auf Raucher zurückzuführen sein, die ins Haus kommen, oder auf den Kontakt von Kindern mit Gegenständen außerhalb des Hauses, auf die Nikotin gespendet wurde. Das können Tische, Teppiche, Kleider usw. sein. So werden Babys zu einer Art „passiven“ Rauchern, die die auf Oberflächen verbleibenden Reste von Zigarettenchemikalien in den Mund und auf die Haut bringen.

Forscher haben erneut gefordert, Kinder vor dem Passivrauchen zu schützen – in Innenräumen, in Autos und an allen anderen möglichen Orten.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure