Das griechische Außenministerium evakuiert weitere 47 Menschen aus der Ukraine

Die Operation Nostos 7 zur Evakuierung von 47 Menschen aus der Ukraine, darunter ein griechischer Staatsbürger, 25 ethnische Griechen und ein schwedischer Staatsbürger, wurde erfolgreich abgeschlossen, teilte das griechische Außenministerium am Mittwoch mit.

Die Evakuierten überquerten am Dienstag, 12. April, um Mitternacht die ukrainisch-moldauische Grenze und kamen laut Angaben bereits am Mittwoch, 13. April, in Bukarest an Botschaft Ministerien. Nach Angaben des Außenministeriums spielte dabei eine wesentliche Rolle bei der erfolgreichen Fertigstellung Boumbouras-Stiftung.

Außenminister Nikos Dendias bedankte sich bei allen, die zum erfolgreichen Ausgang einer schwierigen Operation beigetragen haben.

„Wir sprechen der Boumbouras Foundation und allen, die zum erfolgreichen Ergebnis dieser schwierigen Operation beigetragen haben, unseren Dank aus.“ sagte der Außenminister auf Twitter.

Es ist bereits 7. Operation. Bisherige „Nostos 6“, für die Evakuierung von Griechen und Bürgern anderer Länder aus der vom Krieg heimgesuchten Ukraine, fand am 18. März statt. Dann wurden vier griechische Staatsbürger und 6 Expatriates herausgenommen.

Das berühmteste war Betriebsnummer 3 („Νόστος 3*), als 81 Menschen Mariupol verließen.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure