A. Loverdos: „Erdogan muss sich mit seinen türkischen Wählern auseinandersetzen und die Griechen in Ruhe lassen“

PASOK-KINAL-Abgeordneter und Außenminister Andreas Loverdos kommentiert in seinem Beitrag die neuen Äußerungen des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan.

„Präsident Erdogan muss sich mit den türkischen Wählern auseinandersetzen, die ihm den Rücken gekehrt haben, und die Griechen in Ruhe lassen. Er hat kein Recht, sich in die inneren Angelegenheiten der Hellenischen Republik einzumischen. Wir verurteilen unmissverständlich seinen Versuch, sich in die Wahlen in unserem Land einzumischen.“





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure