Erdbeben in Athen 3,5 Richter

Ein neues, recht greifbares Erdbeben mit einer Magnitude von 3,5 Punkten laut Richter ereignete sich am Sonntagabend um 22:12 Uhr in der Stadt Theben bei Athen

In vielen Gebieten Attikas waren seismische Vibrationen zu spüren und gaben Anlass zur Sorge. Nach Angaben des European Mediterranean Seismological Center beträgt das Erdbeben 3,5 Richter, das Epizentrum lag 1 km nördlich der Stadt Theben und nordwestlich von Athen. Die Schärfentiefe betrug nur 15 km und wurde daher von den Bewohnern Attikas und Athens deutlich gespürt.

Das Erdbeben ereignete sich nach vorläufigen Angaben im Rahmen einer postseismischen Aktivität (Echo des Erdbebens vom 18.07.21), wie der Seismologe und Direktor des Instituts für Geodynamik, Professor Akis Celentis, bestätigt.

„Dies ist das erwartete Nachbeben im Zusammenhang mit dem Geofehler in der Region Parnifa“, fügte OASP-Vorsitzender Efthymios Lekkas auf ERT hinzu.

Erinnere dich daran 18. Juli in Theben es gab ein Erdbeben mit einer Magnitude von 3,6 auf der Richterskala, gefolgt von mehreren weniger starken Nachbeben.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure