Thessaloniki: Räuber festgenommen, der 44-jährigen Arbeiter eines Lebensmittelladens tötete

Der Täter des blutigen Raubüberfalls, der sich am frühen Samstagmorgen in einem Geschäft auf Gr. Lambraki in Tumpa, Thessaloniki.

Nach Angaben der Strafverfolgungsbehörden wurde der Täter heute Morgen, den 8. November, in seiner Wohnung festgenommen. Sein Komplize wurde gestern Abend festgenommen. Bei dem Täter handelt es sich den Angaben zufolge um einen 27-jährigen albanischen Staatsbürger. Sein Komplize ist ein 35-jähriger Grieche.

Ein nicht identifizierter Mann mit verkleideten Gesichtszügen betrat am Samstag laut einer polizeilichen Untersuchung einen Supermarkt, wo: einen Mitarbeiter mit einer Schusswaffe bedrohen, nahm einen unbekannten Geldbetrag.

Der 44-jährige Ladenangestellte soll sich gewehrt haben, woraufhin ihm der Täter mit dem Griff einer Waffe auf den Kopf schlug. Das Opfer wurde ins städtische Krankenhaus gebracht, wo zunächst eine Kopfverletzung diagnostiziert wurde. (In verschiedenen Quellen unterscheiden sich die Informationen – ob es dem Täter gelungen ist, das Opfer zu erschießen – Anmerkung der Redaktion).

Trotz der Bemühungen der Ärzte starb der Mann. Nach der Obduktion werden Forensiker die Todesursache des 44-jährigen Mario feststellen.

Ein Spezialteam der Kriminalpolizeilichen Direktion Nordgriechenland untersucht sorgfältig den Tatort, an dem eine Patrone aus einer 9-mm-Schusswaffe gefunden wurde.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure