In Chania eine Explosion und Rauch in einem Kindergarten

Eine defekte Schalttafel verursachte offenbar eine Explosion und Rauch in den Räumlichkeiten des städtischen Kindergartens in Chania, wo sich hundert Kinder befanden.

Glücklicherweise blieben die Kinder unverletzt und wurden schnell von ihren Eltern nach Hause gebracht. Der Vorfall ereignete sich aufgrund eines Kurzschlusses in der Schalttafel, Feuerwehr und Polizei trafen sofort am Tatort ein.

Eleni Zervodaki, Leiterin der Städtischen Organisation für Sozialpolitik und Bildung, sagte, der Kindergarten sei immer noch geschlossen und werde erst nach vollständiger Behebung des Schadens wieder geöffnet, berichtet sie Neuigkeiten.

Früher berichtete unsere Publikation darüber im ukrainischen Donbass beschossener Kindergarten. Die ukrainische Polizei twitterte die Details: „Zum Zeitpunkt des Beschusses eines Kindergartens in der Region Luhansk frühstückten gerade 20 Kinder im Speisesaal im zweiten Stock. Glücklicherweise gab es unter den Kindern keine Verletzten. Allerdings drei Kindergärtnerinnen – zwei Frauen und ein Mann – erlitten einen Schock.“



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure