Neue Leistungen für Arbeitslose

Eine Leistung entspricht der Hälfte des Arbeitslosengeldes und wird von denen bezogen, die einen Job finden, und die andere ist eine Sonderbeihilfe von 300 Euro für Langzeitarbeitslose, die einen digitalen Aktionsplan erstellen.

Zum ersten Mal gibt es eine neue Leistung, die der Hälfte (d. h. 50 %) des Arbeitslosengeldes entspricht, das von denjenigen bezogen wird, die eine Arbeit finden, bevor die Leistungen, die sie nach der Entlassung erhalten haben, abgelaufen sind. Findet beispielsweise ein Arbeitsloser nach sechs Monaten eine Stelle, erhält er zusätzlich zum Gehalt, das er von seinem Arbeitgeber erhält, für die nächsten sechs Monate noch (halbes) Arbeitslosengeld.

Ziel ist es Die Leistung diente als Motivation und Belohnung für den Arbeitslosen, der sich nicht ausruht, sondern aktiv nach seiner nächsten Stelle sucht. Die Höhe der Leistung beträgt 219 Euro (da das Arbeitslosengeld ab dem 1. Mai 438 Euro monatlich beträgt) und wird bis zum Ende des Auszahlungszeitraums angesammelt.

Gleichzeitig Sonderzulage von 300 Euro wird erstmals Langzeitarbeitslosen (d. h. Personen, die seit mehr als 5 Jahren im OAED-Register eingetragen sind) zur Verfügung gestellt, die mit Hilfe spezieller Mentoren (Beschäftigungsberater) einen digitalen Aktionsplan erstellen, der dies ermöglicht zur Beschäftigung führen. Diese Leistung wird denjenigen, die überhaupt keine Leistungen beziehen, nur einmal gewährt.

Ein gemeinsamer Ministerbeschluss zu einem digitalen individuellen Aktionsplan soll in Kürze veröffentlicht werden.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure