IAEO: Reaktoren im ZNPP bedroht

Der Leiter der IAEO sagte, dass der Beschuss des Kernkraftwerks Saporoschje fortgesetzt werde und die Reaktoren und das Gebiet, in dem abgebrannte Brennelemente gelagert werden, bedroht seien.

IAEO-Generaldirektor Rafael Grossi gab auf einer Pressekonferenz eine Erklärung ab. Er merkte an, dass die Organisation zwei Themen als Priorität betrachtet:

„Der erste ist natürlich der Beschuss, da er andauert und direkte Auswirkungen auf Reaktoren und andere Anlagen hat, insbesondere in Gebieten, in denen sich abgebrannte Brennelemente befinden. Dies kann schwerwiegende Folgen haben. Und der zweite, der den normalen Betrieb lahmlegen kann von Kernkraftwerken, ist die externe Stromversorgung sicherzustellen.

Daran erinnern, dass am 11. September das Kraftwerk Nr. 6 des KKW Zaporozhye vom Stromnetz getrennt wurde, was dazu führte Punkt Stationen. Zuvor hatte der Chef der IAEO, Rafael Grossi, der Ukraine und Russland angeboten eine Vereinbarung schließen über ein Angriffsverbot auf das Kernkraftwerk Zaporizhzhya. 6. September IAEO einen Bericht veröffentlicht nach dem Besuch des Kernkraftwerks Zaporozhye.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure