Kostenlose Schulmaterialien für 2.858 gefährdete Schüler

Die Stadt Athen ordnete die Verteilung von kostenlosem Schulmaterial an 2.858 Schüler aus bedürftigen Familien an. Schultaschen und Schreibwaren werden täglich von der Sozialbuchhandlung im Zentrum für gegenseitige Hilfe verteilt.

Um die Armen zu unterstützen, die Schwierigkeiten haben oder einfach nicht in der Lage sind, Schulmaterial für ihre Kinder zu kaufen, hat sich die Stadt Athen dazu verpflichtet, dieses Grundbedürfnis zu decken.

Bereitstellung von Schulmaterial für 2.858 Kinder aus Familien, die von den Programmen des Empfangs- und Solidaritätszentrums der Stadt Athen (KYADA) unterstützt werden. Jeden Tag im Haus der Bürgerhilfe (Κόμβο Αλληλοβοήθειας Πολιτών) am Bahnhof Larisa erhalten Familien, die mit ihren Kindern dorthin gekommen sind, in der Sozialbuchhandlung eine Aktentasche sowie ein Paket mit Heften, Kugelschreibern, Bleistiften und Buntstiften , Zeichenblöcke und andere Dinge, die für den Schulbesuch notwendig sind.

„Wir sind uns der Schwierigkeiten einiger unserer Mitbürger bewusst, wenn es darum geht, Grundbedürfnisse wie den Kauf von Schulmaterial für ihre Kinder zu decken. Durch KYADA setzen wir unsere koordinierten Bemühungen fort, die bestmöglichen Lebensbedingungen für Familien zu schaffen, die täglich finanziell zu kämpfen haben und denen es sogar an Grundbedürfnissen mangelt. Ein großes Dankeschön an alle, die in der Praxis zu unseren Bemühungen beitragen“, sagte Athens Bürgermeister Kostas Bakoyannis in einer Erklärung.

Die Präsidentin von KYADA, Melina Daskalaki, stellt ihrerseits fest: „Durch das Empfangs- und Solidaritätszentrum der Stadt Athen unterstützen wir Bürger in Not ohne Diskriminierung und Ausgrenzung. Die Unterstützung gefährdeter Familien mit Kindern hat höchste Priorität, und wir setzen uns dafür ein, ihnen noch mehr als das Nötigste zu bieten. Solange die Bedingungen es rechtfertigen, werden wir denen, die uns brauchen, mit der gleichen Solidarität und dem gleichen Respekt zur Seite stehen.“

Darüber hinaus soll in diesem Jahr die Stadtverwaltung von Athen bietet über das Social Learning Center zusätzliche Lernunterstützung für Schüler aus wirtschaftlich schwachen Familien. Der Unterricht betrifft Schüler und Schülerinnen, die ein Gymnasium oder Lyzeum besuchen und Bürger oder Einwohner der Stadt Athen sind.

Der Unterricht findet täglich von 16:00 bis 21:00 Uhr in den Räumlichkeiten des 41. Gymnasiums von Athen (Patmos 11-13) statt. Die Anmeldung erfolgt auf Wunsch online oder persönlich im Sekretariat der Sozialnachhilfe (im 2. Stock des Schulgebäudes), wochentags von 15:00 bis 21:00 Uhr. Wer möchte, kann alternativ auch einen elektronischen Antrag ausfüllen und zusammen mit den erforderlichen Nachweisen per E-Mail versenden: E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt. Javascript muss in Ihrem Browser aktiviert sein, um die Adresse anzuzeigen..

Für weitere Informationen können Sie morgens unter 213 20882923/4 und nachmittags unter 210 8655273 anrufen.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure