So erhalten Sie bis zu 1000 Euro für einen Solarwarmwasserbereiter: Bewerbungen auf der Plattform gov.gr

Ein neues Programm zur Förderung von Photovoltaikanlagen (Warmwasserbereiter) in Höhe von 800 bis 1000 Euro wird bis Ende des Jahres aufgelegt.

Ziel des staatlichen Förderprogramms für Haushalte ist es, strombetriebene Warmwasserbereiter (Boiler) durch Systeme zu ersetzen, die Wasser aus Photovoltaik beziehen (und im Boiler erhitzen). Die Bewerbungsplattform öffnet im Dezember.

Umwelt- und Energieminister Kostas Skrekas sagte, dass das von repowerEU finanzierte Programm zum Ersatz elektrischer Warmwasserbereiter durch moderne solare Warmwasserbereiter bis Ende des Jahres beginnen werde, und bestätigte gleichzeitig, dass die neue Strategie des Programms „Εξοικονομώ Κατ‘ οίκον“ ebenfalls Subventionen erhalten habe.

Der Minister wies darauf hin, dass in den nächsten zwei Wochen vorab ein Leitfaden zum Stromsparen für Unternehmen veröffentlicht werde.

Den Informationen zufolge soll das Programm unter der Leitung des Programms „Recycling – Geräteaustausch“ („Ανακυκλώνω – Αλλάζω Συσκευή“) „gestartet“ werden, und das Ministerium für Umwelt und Energie wird den Austausch von elektrischen Warmwasserbereitern subventionieren mit Solar, mit durchschnittlichen Anschaffungskosten von 800 bis 1000 Euro.

Unter der Voraussetzung, dass die Absichten der Behörden bestätigt werden, wird das Programm mit bestimmten Kriterien – Einkommen und Soziales – wieder „aufgelegt“, wie beispielsweise die Bezuschussung von Elektrogeräten, dann müssen Interessenten dem Programm beitreten, indem sie einen Antrag auf das Sonderprogramm der Regierung stellen elektronische Plattform gov.gr.

Die interessierte Partei reichte einen Antrag pro 1 separate Wohnung ein, die entweder die Haupt- oder Nebenwohnung (eigene, gemietete oder vermietete) und mit einem funktionierenden Stromanschluss ist.

Förderkriterien für Geräte:

1. Einkommensklasse: Jahreseinkommen pro Familienmitglied unter 5.000 Euro – Bürger erhalten 50 % der Gerätekosten.

2. Einkommenskategorie: Jahreseinkommen von 5.000 bis 10.000 Euro – Bürger erhalten 45 % der Gerätekosten,

3. Einkommensklasse: Jahreseinkommen von 10.000 bis 20.000 Euro – Bürger erhalten einen Zuschuss von 35 % der Gerätekosten,

4. Einkommenskategorie: Jahreseinkommen über 20.000 Euro – Bürgerinnen und Bürger erhalten einen Zuschuss von 30 % der Gerätekosten.



Source link