29.01.2023

Athen Nachrichten

Nachrichten in deutscher Sprache aus Griechenland

Die Nachfrage nach Strom aus erneuerbaren Quellen wächst

Ein deutlicher Anstieg der Stromerzeugung aus erneuerbaren Quellen im Jahr 2022, optimistische Prognosen für 2023 sowie die Aufrechterhaltung eines Überschussfinanzierungskontos für erneuerbare Energien trotz großer Abflüsse für Subventionen an Stromverbraucher werden heute im ΕΛΑΠΕ-Bericht skizziert.

Insbesondere wird erwartet, dass die RES-Produktion im Jahr 2022 bei 19 TWh endet, was 39 % der Nachfrage entspricht, während sie im Jahr 2021 bei 16 TWh lag und voraussichtlich 21,3 TWh im Jahr 2023 erreichen wird. Auch die installierte RES-Kapazität näherte sich 10 GW mit einer Prognose von 12 bis Ende 2023.

Erklärung des Präsidenten und Geschäftsführers Renewables Manager Giannis Jarentis: „Es ist jetzt allgemein anerkannt, dass sich die grüne Energieerzeugung in eine positive Richtung bewegt, und zeigt deutlich das Klima des Optimismus, das sich in den letzten Jahren entwickelt hat. Dies belegt das aktiv bekundete Investitionsinteresse im Bereich Erneuerbare Energien.“

Er fügt hinzu: „Das Jahr 2022 wird mit einem Gesamtüberschuss von 347,87 Millionen abschließen, wovon 256,46 Millionen auf Altprojekte und 91,4 Millionen auf Neuprojekte entfallen, d.h. nach 2021 aktiviert. Der Gesamtüberschuss im Jahr 2023 wird 128,7 Millionen US-Dollar betragen, wobei sich die Abwicklung alter Projekte ausgleicht und neue Projekte bei 131,25 Millionen US-Dollar abschließen. Die Ergebnisse für 2022 sowie die Prognosen für 2023 sind ermutigend (…). Der Beitrag von erneuerbaren Energiequellen zum Energiewendefonds ist nach wie vor die wichtigste aller Energieressourcen und -technologien, nicht nur durch einen Nettotransfer von 1,1 Milliarden Euro aus dem ΕΛΑΠΕ-Überschuss, sondern auch durch einen temporären Mechanismus zur Rückgewinnung von Einnahmen aus der Energiebörse. Von den etwa 2,8 Milliarden US-Dollar, die an TEM überwiesen wurden, sind 1,7 Milliarden US-Dollar für die Erzeugung erneuerbarer Energien bestimmt. Die Gesamtzahlen zeigen, dass von den 2,8 Milliarden Euro 2,6 von den wichtigsten Marktteilnehmern stammen, nämlich:

Der Erlös aus dem Verkauf von Rechten (Emissionsquoten) aus der Versteigerung der Χρηματιστηρίου Ρύπων* wird voraussichtlich 1,328 Milliarden Euro betragen.“

**Emissionshandel ist ein Mechanismus zum Verkauf von Rechten zur Umweltverschmutzung. europäisch Handelssystem Kontingente für Emissionen Treibhausgase (EU ETS) ist das weltweit erste internationale System handeln Quoten für schädlich Emissionen und zentrale politische Maßnahme EUauf die Bekämpfung des Klimawandels abzielen.



Source link