Griechenland: Neues Gesetz und Bußgelder für NGOs

Ohne die Erlaubnis der griechischen Küstenwache dürfen NGOs Einwanderer nicht mit Hilfe privater Bootsbesitzer retten – das ist die Kernaussage des neuen Gesetzes, das vom Ministerium für Einwanderung und Asyl verabschiedet wurde. Zuwiderhandelnden drohen hohe Geldstrafen. Das Gesetz legt strenge Kriterien für die Beteiligung von Nichtregierungsorganisationen an der Rettung von Flüchtlingen und Migranten in der […]

Folegandros: Einsatz der Küstenwache zur Rettung von Migranten

Vor der Küste der griechischen Insel Folegandros hat eine Küstenwache zur Rettung von Migranten begonnen. Laut protothema.gr eilten Schiffe der Küstenwache zum Tatort. Ein Segelboot mit etwa 50 Einwanderern lag südlich von Folegandros, in der Bucht von Agali. Die Boote versuchten, sich dem Migrantenschiff zu nähern, da es jedoch sehr nahe am Land war, verhinderten […]

EU beschuldigte Griechenland der „illegalen Repatriierung“ und stellte finanzielle Mittel bereit

Neue Mittel für die griechische Küstenwache wurden nicht bewilligt, die Ablehnung der EU-Kommission stützt sich auf die sogenannte „illegale Abschiebung“. Wie das Magazin DER SPIEGEL in seinem heutigen Artikel berichtet, beabsichtigt die Kommission nicht, auf Griechenlands Antrag auf Finanzierung von 15,8 Millionen Euro für die Aktivitäten der Küstenwache zu reagieren. Ilva Johansson, EU-Kommissarin für Inneres, […]

Auf Grund gelaufen: 5 Touristen vor der Küste der griechischen Seychellen gerettet

Am frühen Morgen ertönte im Seegebiet von Nord-Evoikos, in der Nähe von Likhadonisi, gegenüber dem Dorf Kamena Vourla, Alarm: Ein Touristenboot mit 16 Personen (5 Passagiere und 11 Besatzungsmitglieder) meldete, sie seien „auf Grund gelaufen“ . Es war ein ALMAHA-Boot nach Skiathos. Die Küstenwache und die Hafenbehörde Stilida haben eine koordinierte Operation gestartet, um das […]

Die Yacht hat in Kefalonia ein Fischerboot gerammt, der Eigner taucht ins Meer

Das Fischereifahrzeug sank am Freitagmorgen etwa vor der Küste von Sami. Kefalonia, als ihn eine Yacht mit vier ausländischen Passagieren unter italienischer Flagge rammte. Der Vorfall wurde von einem 63-jährigen Fischerbootbesitzer gemeldet, der die Hafenbehörden informierte. Tatsächlich vor der Kollision er musste sich ins Meer stürzen, von wo er von den Passagieren der Yacht mitgenommen […]

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure