Thessaloniki: „Sein Tod war plötzlich“

Im Rehabilitationszentrum Agios Dimitrios für Menschen mit Behinderungen in Thessaloniki ist ein 25-jähriger junger Mann gestorben. Der Tod trat durch Schläge ein. Laut ERT wurde bisher kein Strafverfahren eingeleitet. Das Sozialhilfezentrum Zentralmazedoniens kündigte im Zusammenhang mit seinem Tod eine Verwaltungsüberprüfung an. Die Aussage lautet: „Alles, was das Gesetz vorschreibt, wird mit absoluter Transparenz und Strenge […]

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure