Türkische Opposition nennt Erdogan „großen Lügner“

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan kündigte kostenlose Impfungen im Land an, während die europäischen Bürger einen respektablen Preis für Impfungen zahlen.

Bei einer Kundgebung der Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung betonte der türkische Präsident, dass die Impfraten in Europa hoch seien, er aber nicht vorhabe, seinen Bürgern Impfungen in Rechnung zu stellen:

„Haben wir von unseren Leuten mindestens 1 Pfund für Impfstoffe bekommen? Nein. Uns wurde geraten, Geld für Impfstoffe zu bekommen, wir lehnten ab und sagten nein. Wir tun alles für die Gesundheit unserer Leute.“

Erdogan merkte in seinen Worten an, dass man in Deutschland beispielsweise 100 Euro für die Impfung zahlen muss, die gleichen Kosten für das Medikament und in allen europäischen Ländern, den USA, Großbritannien (50 Pfund).

Darauf schwieg die Opposition nicht: „Sie sind ein großer Lügner!“ Für die Mehrheit der türkischen Bevölkerung scheinen die Worte des Präsidenten jedoch keine Lüge zu sein. Ein großer Prozentsatz der Bürger interessiert sich nicht für Nachrichten und beobachtet keine Ereignisse – weder im eigenen Land, noch weniger im Ausland.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure