Petzetel-Löschflugzeug stürzt auf der Insel Zakynthos ab

Die Athen-Mazedonische Nachrichtenagentur berichtet unter Berufung auf Feuerwehren über den Absturz eines Petzetel-Flugzeugs auf Zakynthos bei der Brandbekämpfung. Der Pilot lebt.

Ein Feuerwehrflugzeug ist am Sonntag in der Nähe des Dorfes Kiliomenos abgestürzt, die Absturzursachen werden untersucht. Nach Angaben des Fernsehsenders ERT1 kam es beim Löschen des Feuers zu einer Störung, einem erfahrenen 35-jährigen Piloten gelang jedoch eine Notlandung auf dem mit Kiefern bewachsenen Bereich. Der Pilot, der das Flugzeug von der Insel Kefalonia geflogen hat, blieb unverletzt und war absolut gesund. Die Feuerwehr brachte ihn vom Tatort weg.

Das Flugzeug flog im Tandem mit einem zweiten Löschflugzeug des gleichen Typs, um einen kleinen Brand im Gebiet Lagopodo Maherado zu löschen. Vor Ort sind 24 Feuerwehrleute in sieben Feuerwehrautos am Kampf dagegen beteiligt.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure