Polizist wegen fehlender Maske ohne … Maske zu Geldstrafe verurteilt

Erst nach Intervention auf Ministeriumsebene wurde einem griechischen Polizisten eine Geldstrafe von 300 Euro für das Fehlen einer Maske auferlegt, während er andere wegen eines ähnlichen Verstoßes mit einer Geldstrafe belegte.

Nun, genauer gesagt, es gab noch eine Maske, nur sie befand sich irgendwo unter dem Kinn. Also nur für alle Fälle … Der Pressedienst des Ministeriums für Bürgerschutz berichtet, Zitate RIA-Nachrichten:

„Bürgerschutzminister Takis Theodoricakos intervenierte unmittelbar nach einem Vorfall in Patras mit einem Polizisten, der Bürgern eine Geldstrafe wegen fehlender Maske verhängte, obwohl er sie nicht trug. Dem Polizisten wurde eine Geldstrafe von 300 Euro verhängt, die von Gesetz und eine Disziplinarprüfung wurde angeordnet. Es wurde beschlossen, in einen anderen Dienst zu wechseln“.

Am 24. Dezember führte Griechenland eine obligatorische Verwendung von Masken sowohl drinnen als auch draußen. Die Strafe für das Fehlen eines Schutzzubehörs beträgt 300 Euro. In den Ferien, wie von den Behörden versprochen, Kontrolle wird besonders kompromisslos sein.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure