Griechische Wissenschaftler „kopieren“ Zikaden und haben eine wichtige Erfindung patentieren lassen

Griechische Wissenschaftler der Universität Kreta haben mit der Entwicklung einer wichtigen Erfindung begonnen, die sie patentieren ließen – die Minimierung von Reflexionen von Glasoberflächen um bis zu 99%.

Eine Reihe von Insekten, insbesondere Zikaden, haben die wissenschaftliche Gemeinschaft mit ihren naturbelassenen transparenten Flügeln inspiriert. „Es gibt verschiedene Insekten, deren Flügel wichtige Antireflexeigenschaften haben“, erklärt Vangelis Skulas, Manager für biomimetische Technologien, „darunter die uns bekannten Zikaden oder Schmetterlinge mit Glasflügeln und einige Mottenarten.

Dies ist das Ergebnis der natürlichen Selektion im Laufe der Jahrhunderte. In diesem Fall handelt es sich um Insekten, die sich an das Überleben angepasst haben und sich so verstecken, dass Raubtiere sie nicht an der Brillanz ihrer Flügel erkennen.

Die Flügel der Zikade haben mehrere winzige morphologische Enden, die den idealen Blendschutz schaffen. Mit anderen Worten, es handelt sich um Nanostrukturen, die das Licht „austricksen“, und es daher nicht so stark von der Oberfläche reflektiert.

Den fünf Gründern des Startups ist es gelungen, diese Strukturen zu kopieren und mit Laserstrahlen ähnliche zu schaffen. Diese Erfindung (entspiegelte Glasoberflächen) wird dazu beitragen, eine Reihe dringender Probleme zu lösen. In Photovoltaikparks beispielsweise verringert die Lichtreflexion die Durchlässigkeit und damit die Stromerzeugung. Bei der Anmeldung des Patents wird dieses Problem gelöst.

„Diese Studie ist ein großartiges Beispiel für die Kraft der Kombination verschiedener Bereiche, um natürliche Systeme zu studieren und zu verstehen“, sagt Skoulas. „Wie die Flügel von Insekten, um Oberflächen mit verbesserten Eigenschaften zu schaffen.“





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure