Die Poseidonos Avenue wird zu einem Tunnel

Die jüngste Modernisierung des Straßennetzes vom Peace and Friendship Stadium bis zur Syngrou Avenue war nur der Anfang eines Großprojekts.

Es wird erwartet, dass der Damm in den kommenden Jahren vollständig verändert und umgebaut wird, um das Verkehrssystem des südlichen Teils der Hauptstadt effizienter zu bedienen. Dies wird natürlich die Lebensqualität in den umliegenden Gebieten erheblich verbessern.

Neben Radwegen und Grünflächen werden unterirdische Arbeiten in vielen Teilen der Poseidonos-Allee ihr übliches Erscheinungsbild vollständig verändern (z. B. ist im Faliriko-Delta oberhalb der Poseidonos-Allee die Anlage eines Parks geplant).

Nach vorläufigen Angaben schreibt die Zeitung carandmotor.gr, nach Abschluss der Bauarbeiten in Faliro, werden die Gebiete von Agios Kosmas und Elliniko auf einem 3 km langen Abschnitt einer Umgestaltung unterzogen. Der fast unterirdische Tunnel beginnt am Alimos-Strand und endet auf der Höhe des Elliniko-Piers. Auf diese Weise wird ein Freiraum geschaffen, der den neuen Park mit dem Strand und der dort vorhandenen Infrastruktur verbindet.

Mit Abschluss der Arbeiten, in etwa zwei Jahren ab heute, wird der Verkehrsfluss von Piräus nach Voula auf dem Streckenabschnitt Alimos-Glyfada unterirdisch verlaufen.

Die oben genannten Arbeiten betreffen nicht nur die angrenzenden Gebiete und ihre allgemeine Verbesserung. Sie werden auch positive Ergebnisse in Bezug auf den Verkehr sehen Die Reisezeit wird auf ein Minimum reduziert.

Gemäß den verfügbaren Daten umfassen die oben genannten Projekte „Stornierung“ von mindestens sechs Ampeln entlang der Poseidonas Avenuedie während der Hauptverkehrszeit Staus verursachen.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure