250 Euro Ostergeld: Wann und was bekommen 1.750.000 Berechtigte

Am Grünmittwoch, dem 20. April 2022, zahlt das Land ein außerordentliches einmaliges „Ostergeld-22“, eine Finanzhilfe, die von Inflation betroffene gefährdete Haushalte „atmen“ soll.

Doch trotz der anfänglichen Informationen, die eine Erhöhung um 50 Euro – also bis zu insgesamt 300 Euro – gegenüber den zu Weihnachten ausgeschütteten Sozialdividenden angaben, zeigen die neuesten Daten, dass 250 Euro an 4 Kategorien ausgeschüttet werden der Bürger:

  • Rentner mit geringem Einkommen.
  • Empfänger mit geringem Einkommen.
  • Menschen mit Behinderungen (Behinderte).
  • Ehepaare mit Kindern und Alleinerziehende mit geringem Einkommen.

Kriterien für das Jahreseinkommen:

  • Bis 10.500 Euro beträgt der Betrag 105 Euro.
  • 10.501 – 17.500 Euro beträgt der Betrag 63 Euro.
  • 17.501 Euro – 26.250 Euro beträgt der Betrag 42 Euro.

Familie mit 2 Kindern, Jahreseinkommen:

  • Bis 12.000 Euro beträgt der Betrag 210 Euro.
  • 12.001 – 20.000 Euro beträgt der Betrag 126 Euro.
  • 20.000 – 30.000 Euro beträgt der Betrag 84 Euro.

Familie mit 3 Kindern, Jahreseinkommen:

  • Bis 13.500 Euro beträgt der Betrag 420 Euro.
  • 13.501 € – 22.500 € – 262 €.
  • 22.501 € – 33.750 € – 168 €.

Alleinstehende, Jahreseinkommen bis 7.200 Euro.

Verheiratet, Jahreseinkommen bis 14.400 Euro.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure