China „gab“ der Welt eine Pandemie und „abwehrte“

In welcher Stadt werden die Massentestungen von Anwohnern vor dem Hintergrund des Nachweises von … 40 neuen Coronavirus-Fällen durchgeführt? Hast du es erraten? Das ist richtig, auf Chinesisch.

Am Dienstag, dem 21. Dezember, kündigten die Behörden der nordchinesischen Stadt Xi’an obligatorische Tests für alle Einwohner an, nachdem vier Dutzend Covid-Träger identifiziert worden waren. Die chinesische Regierung geht keine Risiken ein und leitet beim geringsten Ausbruch von COVID-19 dringende Maßnahmen ein. Im Vergleich zu allen anderen Bundesstaaten ist die Fallzahl in der VR China äußerst gering. Vor den kommenden Olympischen Spielen (4.-20. Februar) und dem Jahreswechsel (1. Februar) halten die Behörden die Lage jedoch selbstbewusst unter Kontrolle und wollen kein Risiko eingehen.

Die Epidemie ist im ganzen Land praktisch ausgerottet. Dabei halfen rechtzeitige Maßnahmen: Langfristige Quarantänen für Einreisende in China, massive Diagnosetests, Verfolgung von Bewegungen per Handy, gezielte Sperrung, Einschränkung des internationalen Verkehrs. Dennoch erinnert das Coronavirus periodisch an sich selbst und manifestiert sich in sporadischen Ausbrüchen, die innerhalb weniger Wochen behandelt werden können.

Denken Sie daran, dass das Coronavirus vor zwei Jahren, Ende 2019, in Wuhan, China, auftrat und seinen tragischen Marsch über den Planeten begann. China verfolgt seit letztem Jahr eine Covid-Zero-Case-Strategie. Ziel ist es, die Zahl der Neuerkrankungen zu minimieren, die nur um einige Dutzend pro Tag ansteigen kann. So hat das chinesische Gesundheitsministerium gestern in Xi’an 42 Neuinfektionen bekannt gegeben, womit sich die Gesamtzahl der hier registrierten Personen vom 9. Dezember auf 91 erhöht hat.

Neben dringenden Großtests kündigten die Behörden laut APE-MPE die Schließung von Schulen sowie großen Unterhaltungs- und Kultureinrichtungen an und forderten die Bewohner auf, zu Hause zu bleiben und sich nicht in großen Gruppen zu versammeln.

Am Wochenende gab Chinas Gesundheitsministerium bekannt, dass 1,19 Milliarden Menschen im Land oder 85% der Bevölkerung zwei Dosen des Impfstoffs erhalten haben.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure