Olivenölpreise

Griechenland, Italien und Spanien sind die größten Lieferanten von Olivenöl auf dem Markt der Europäischen Union, auf die über 60 % der Weltproduktion dieser Art von Agrarprodukten entfallen.

In Griechenland und Spanien verzeichnet Olivenöl extra vergine derzeit höhere Preise, während die Preise für italienische Produkte etwas niedriger sind. Insbesondere die griechischen Preise blieben im gesamten Zeitraum 2020/2021 auf einem guten Niveau und reichten von 2,40 EUR / kg bis 3 EUR / kg. Nach monatlichen Angaben des International Olive Council – IOC (ΔΟΕ) betrug der Durchschnittspreis für Griechenland in diesem Zeitraum etwa 269,3 Euro pro 100 kg, wobei der Höchstpreis auf 388 Euro festgelegt wurde.

Nach den neuesten IOC (ΔΟΕ)-Daten für Griechenland kostet natives Olivenöl extra 315 € pro 100 kg (+ 35,5% gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres).

Es sei darauf hingewiesen, dass die Produktpreise in drei Ländern – Italien, Griechenland und Spanien, insbesondere in letzterem – Auswirkungen auf andere Länder haben, die Öl exportieren, das exportiert wird. In Spanien kostet das native Olivenöl extra im Erntezeitraum 2011/2012 bis 2020/2021 zwischen 220,5 Euro und 324,9 Euro pro 100 kg. Der durchschnittliche Preis in diesem Zeitraum lag bei etwa 277,3 Euro pro 100 kg. Die Höchst- und Mindestpreise lagen bei 423 Euro bzw. 174,3 Euro pro 100 kg.

Nach den neuesten Daten des IOC (ΔΟΕ) kostet spanisches Olivenöl extra vergine 330,6 Euro pro 100 kg (+ 32,2 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum).

In Italien kostet natives Olivenöl extra zwischen 321 Euro und 509 Euro pro 100 kg. Der durchschnittliche Preis in diesem Zeitraum lag bei etwa 419,6 Euro pro 100 kg. Die Höchst- und Mindestpreise lagen bei 614 Euro bzw. 221 Euro.

Natives Olivenöl extra kostet 390 Euro pro 100 kg (-18,8 % gegenüber dem gleichen Zeitraum des Vorjahres).

Es sei darauf hingewiesen, dass Olivenöl extra vergine aus Tunesien in der Erntesaison 2019/2020 im Preis zu fallen beginnt und im September 2020 192 Euro pro 100 kg erreicht. Im Schnitt lag der Ölpreis im Erntejahr in der Saison 2020/2021 bereits bei 328,1 Euro.





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure