Souveräner Start: Hellas begrüßt Gäste

Souverän und erfolgreich startete die diesjährige Touristensaison in Griechenland. Hellas freut sich über die steigende Nachfrage und setzt alles daran, diese zu erfüllen.

Europäische Flughäfen und Fluggesellschaften, die während der Pandemie Personal abgebaut haben, unternehmen alle Anstrengungen, um der Situation mit Touristen gerecht zu werden. Dass das nicht immer klappt, muss man ehrlicherweise zugeben Warteschlangen am Flughafen, Verzögerungen bei der Gepäckkontrolle und -abholung. Griechenland sieht vor dem Hintergrund dieses Chaos recht attraktiv aus. Tourismusminister Vassilis Kikilias sagt:

Tatsächlich haben viele Flughäfen in gut organisierten europäischen Ländern mehrere ernsthafte Probleme. Sie stehen vor Problemen aufgrund von Unterbrechungen des Zeitplans, Personalmangel und langen Verzögerungen. Ich muss sagen, dass der Flughafen von Athen sowie alle griechischen Regionalflughäfen und natürlich die Flughäfen aller Inseln bisher keine Probleme hatten.

erwartet, schreibt GriechischReporter, dass in diesem Sommer mehr als 500.000 Touristen aus den USA mit Direktflügen nach Griechenland kommen werden. Hellas wird auch von Reisenden aus Frankreich geliebt, die im Monatsbericht von L’Echo Touristique auf der Unterhaltungsplattform Orchestra zahlenmäßig an erster Stelle stehen. Aber dieses Jahr wird Griechenland verlieren Russische Touristen und die Chinesen – letztere werden aufgrund der Einschränkungen der neuen Welle von COVID-19 nicht kommen. Aber Griechenland scheint dazu bereit zu sein, sagt Kikilias:

„Leider war die Zahl der russischen Touristen in Griechenland in den letzten Jahren bereits sehr gering. Wir haben also kein großes Problem. 2020 hatten wir 50.000 Reisende und 2021 120.000 Touristen aus Russland. Und dieses Jahr werden kaum 0,5 % der erwarteten Zahl russischer Touristen kommen.“

Das griechische Tourismusministerium will die Touristensaison nicht nur auf die Sommermonate beschränken und versucht, sie zu verlängern: Im Herbst ist das Wetter fast im ganzen Land gut, sodass bis November Touristen empfangen werden können. Der Abteilungsleiter erinnert daran, dass der Tourismussektor eine wichtige Einnahmequelle für die griechische Wirtschaft ist: Jeder vierte Euro wird im Tourismus erwirtschaftet.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure