Japan glaubt, dass Sie mehr Alkohol trinken müssen

Um den Alkoholkonsummarkt wiederzubeleben, beschloss Japan, einen Wettbewerb für innovative Ideen zu veranstalten.

Die Behörden des Landes erwarten eine Erhöhung der Steuereinnahmen durch die Wiederbelebung des Marktes für den Konsum alkoholischer Getränke und riefen dazu zur Teilnahme an einem Wettbewerb von Geschäftsideen auf. Der Wettbewerb wurde von der japanischen Steuerbehörde gesponsert, die sich einen faszinierenden Namen für die Veranstaltung einfallen ließ: „Sake, viva!“.

Jeder kann am Wettbewerb teilnehmen, indem er innovative Ideen einsendet, um die Nachfrage nach alkoholischen Getränken zu steigern. Die Kampagne richtet sich an junge Menschen in Japan zwischen 20 und 39 Jahren. Gleichzeitig betont die Steuerverwaltung, dass die Initiative nicht darauf abziele, Jugendliche zum übermäßigen Alkoholkonsum anzuregen, sondern nur das Wachstum des Marktes zu fördern.

Der Rückgang des Alkoholkonsummarktes in Japan ist auf eine alternde Bevölkerung, eine sinkende Geburtenrate sowie die jüngsten Einschränkungen im Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie zurückzuführen. Wie hat die Gesellschaft auf die Konkurrenz reagiert? Junge Japaner, die bereit waren, diese Frage zu beantworten, sagen:

„Wir mögen Alkohol, wir unterstützen die Idee.“

Auch Sommelier Kiyuri Matsui hat nichts dagegen:

„Es ist gut, lokale Produzenten sollten unterstützt werden. Wenn nur die alten Leute nicht mehr trinken würden.“

Noboru Hosaka, Vorsitzender der No to Alcohol Association, ist negativ:

„Mir scheint, dass dies die falsche Politik für unser Land ist.“

Wie dem auch sei, aber im November findet das Finale des Wettbewerbs in Tokio statt, wo erwartungsgemäß nützliche Innovationen präsentiert werden.



Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure