Neuer „Look“ der Panepistimiou-Straße

„Die ästhetische, funktionale und ökologische Modernisierung Athens mit Großveranstaltungen im Zentrum der Hauptstadt und im Universitätsviertel schreitet nach Plan und Zeitplan voran“, heißt es in einer soeben veröffentlichten Pressemitteilung der Athener Stadtverwaltung .

Stadtplaner und Planer träumten lange davon, den Syntagma-Platz mit Omonia durch die Mittelachse, die Panepistimiou-Straße (Πανεπιστημίου), zu verbinden, doch das Projekt wurde nie umgesetzt.

Jetzt ist es an der Zeit, diesen großen Plan umzusetzen. Athen hat das Recht, eine würdige europäische Hauptstadt zu werden. Mit dem Abschluss der temporären Interventionsphase und dem kürzlichen Beginn der Renovierungsarbeiten im unteren Teil des Syntagma-Platzes wird die Stadtverwaltung Athen die entsprechenden Arbeiten an der Panepistimiou-Straße Ende des Jahres im Rahmen des Great Walk-Projekts fortsetzen.

Nach großen Bauarbeiten an der Hauptstraße der Hauptstadt werden 19.360 qm ausgestattet. ästhetisch modernisierter und ökologisch wertvoller öffentlicher Raum.

Um die nachhaltige Mobilität durch den Ausbau bestehender Gehwege zu fördern, werden 4270 m² Fußgängern und 2260 m² Grünfläche (große Blumenbeete mit Sträuchern und Saisonpflanzen) sowie 87 neue große Platanen entlang der Straße auf beiden Seiten gepflanzt .





Source link

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure