Der Plünderer drang in die Wohnungen des Verstorbenen ein, den er am Vortag begraben hatte

Ein Friedhofsarbeiter wurde festgenommen, der das Haus des Verstorbenen betrat, den er selbst beerdigte. Der 44-jährige Mann geriet auf Rhodos in die Hände der Polizei, da ihm vorgeworfen wurde, aus dem Haus des Verstorbenen gestohlen zu haben, der am Vortag beigesetzt wurde. Der Bestatter, der (im Zusammenhang mit der Begehung solcher Straftaten) wiederholt unter die […]

Kartellbehörde untersucht Friedhofskartell von Lesbos

Fünfzehn Grabsteinfirmen und die Wohltätigkeitsorganisation, die ein Pflegeheim betreibt, werden beschuldigt, auf Lesbos fast 15 Jahre lang ein Kartell geführt zu haben, um die Preise für Grabsteine ​​festzulegen, so die Kartellbehörde des Landes. In einer Anfang dieser Woche veröffentlichten Erklärung sagte die griechische Wettbewerbskommission, eine Untersuchung habe ergeben, dass 15 Unternehmen, die wettbewerbsfähige Marktpreise für […]

Die gestohlenen Toten im Drama gefunden

Die gestohlene Leiche eines 76-jährigen Mannes, der auf mysteriöse Weise von einem Friedhof in Kavala verschwunden war, wurde schließlich im Familiengrab auf dem Ag-Friedhof gefunden. Athanasios in der Stadt des Dramas! Alles begann damit, dass die zweite Frau des Mannes, die am 9. Tag zum Grab ihres Mannes gekommen war, feststellte, dass das Grab geöffnet […]

Hat … den Verstorbenen gestohlen

Ein unglaublicher Vorfall ereignete sich in Kavala. Unbekannte Personen öffneten das Grab und nahmen den Verstorbenen mit. Ein Vorfall, der einfach nicht in meinen Kopf passt, ereignete sich auf dem Eleftteroupoli-Friedhof in Kavala. Unbekannte Personen gruben ein Grab, in dem kürzlich ein Mann begraben wurde, öffneten den Sarg und entführten den Toten laut der Veröffentlichung […]

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure