Der Hafen von Piräus wird umgebaut

Das Renovierungsprojekt des Piraeus Tower schreitet voran und wird voraussichtlich 2023 abgeschlossen sein. Die erste Umbauphase wird von TERNA SA, einer 100%igen Tochtergesellschaft der GEK TERNA Group, durchgeführt. Das Projektbudget beträgt rund 19 Millionen Euro. Geschichte Berühmt, aber seit Jahrzehnten verlassen Turm von Piräus ist nach dem Wolkenkratzer in Athen das zweithöchste Gebäude in Griechenland. […]

Elliniko: Bau ist in vollem Gange

Bereits vier Monate nach der Übertragung der Anteile an Lamda Development von der HELLENIC SA sind die Großbauarbeiten am ehemaligen Flughafen Helliniko und an der Küste in vollem Gange. Das Interesse potenzieller Käufer aus Griechenland und dem Ausland an den Wohnungen des ersten „grünen Wolkenkratzers“ Marina Tower, nahe dem Yachthafen von Agios Kosmas in Elliniko, […]

Spanien: gigantischer Wolkenkratzer in Betrieb genommen

Im spanischen Ferienort Benidorm wurde das höchste Wohngebäude Europas gebaut und in Betrieb genommen. The Guardian spricht über ein einzigartiges Gebäude namens Intempo. Der Wolkenkratzer ist 187 Meter hoch und hat 47 Stockwerke, aber der schnellste Aufzug der Europäischen Union bringt die Bewohner in nur einer Minute in die oberste Etage. Zu seiner würdigen Dekoration […]

Elliniko Wolkenkratzer Präsentation

Das Elliniko-Projekt geht weiter und Lamda Development beabsichtigt, den beeindruckenden Wolkenkratzer Marina Tower zu präsentieren. Über eine spezielle Website www.theellinikon.com.gr, auf der Online-Präsentationen zum Projektfortschritt abgehalten werden, hat jeder Bürger die Möglichkeit, sich über alle Ereignisse sowie die Parameter des Projekts auf dem Laufenden zu halten. Planen Elliniko-Transformationen wird nicht nur die Lebensqualität in Attika, […]

Hochhaus mit Büros internationaler Medien nach israelischen Raketenangriffen zusammengebrochen (Video)

Vier israelische Raketen, die in den Gazastreifen abgefeuert wurden, zerstörten ein elfstöckiges Gebäude mit Büros der weltweit führenden Medien, berichtete RIA Novosti. Bevor das Gebäude zerstört wurde, erhielten die Redakteure eine Warnung vom Eigentümer und verließen ihre Arbeit in Panik, berichtet Associated Press. Das Hochhaus beherbergte Handelsunternehmen und Büros internationaler Medien – Associated Press, Repräsentanzen […]

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure