Albaner beschuldigt, 53-jährigen Obdachlosen getötet und verbrannt zu haben

Der mutmaßliche Täter des in Chania (Kreta) begangenen abscheulichen Verbrechens wurde der Staatsanwaltschaft vorgeführt. Laut Creta24 forderte und erhielt der 27-jährige Albaner eine Frist zur Aussage. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren „wegen Totschlags und Brandstiftung“ eingeleitet. Außerdem wurde er wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen. Nach den polizeilichen Ermittlungen und dem Ergebnis der rechtsmedizinischen Untersuchung […]

20-Jähriger, der nach Albanien geflüchtet ist, festgenommen und wartet auf Auslieferung an Griechenland

Der 20-jährige Albaner wird beschuldigt, den 19-jährigen Alkis Campanos getötet zu haben geflohen ins benachbarte Albanien, den Behörden seines Landes übergeben. Seine Festnahme wird durch Informationen seines Anwalts Paraskevas Spiratos bestätigt. Ein 19-jähriger junger Mann starb durch Messerstiche, zwei weitere wurden bei einem Angriff in der Nacht zum 1. Februar 2022 in Thessaloniki mehrfach erstochen. […]

Mord in Thessaloniki: 4 Jahre und 3 Monate Haft bereits zugesichert, Ermittlungen dauern an

Die Ermittlungen zum Mord an der 19-jährigen Alkis Campanos laufen auf Hochtouren – Durchsuchungen, neues Video aus Kameras, die Ermittlung aller Tatbeteiligten. Die Polizei durchsuchte verschiedene Fanvereinigungen in Thessaloniki und fand viele potenziell tödliche Gegenstände: Messer, Schlagringe, Fledermäuse, Brechstangen, leere Flaschen und Dutzende anderer Gegenstände, die Körperverletzungen verursachen könnten. Während der Operation wurden zwei Personen […]

Gestern Schießerei auf der Kaliftaki-Brücke: Ein 34-jähriges albanisches Opfer wurde getötet

Der Mann, der gestern auf der Kaliftaki-Brücke zwei Kugeln erhalten hatte, wurde von der Polizei als 34-jähriger Krimineller aus Albanien identifiziert. Er befindet sich derzeit in einem kritischen Zustand im Gennimatas-Krankenhaus. Bei den polizeilichen Ermittlungen wurde festgestellt, dass es sich um einen Kriminellen mit einer „reichen“ kriminellen Vergangenheit handelt, mit der die griechischen Strafverfolgungsbehörden mehr […]

Hochwertige journalistische Arbeit kann nicht kostenlos sein, da sie sonst von den Behörden oder den Oligarchen abhängig wird.
Unsere Website wird ausschließlich durch Werbegeld finanziert.
Bitte deaktivieren Sie Ihren Werbeblocker, um die Nachrichten weiterzulesen.
Mit freundlichen Grüßen, Redakteure